zu Anfang...

Wenn Sie sich für eine Therapie bei mir interessieren und über 18 Jahre alt sind, nehmen Sie bitte am besten telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit mir auf. Ich bin telefonisch werktags zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr zu erreichen.  Wir vereinbaren dann einen Termin für einen Erstkontakt. In diesem wird dann auch der weitere Ablauf geklärt.

Ablauf einer Therapie

Mein Ziel ist es, Ihnen eine optimale Behandlung anzubieten, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ziele zugeschnitten ist. Eine notwendige Voraussetzung hierfür ist eine ausreichend gute Klärung Ihrer Schwierigkeiten. Daher sind die ersten Sitzungen für Diagnostik, Problem- und Zielklärung vorgesehen.

Die Sitzungen finden zunächst im wöchentlichen Rhythmus statt und dauern jeweils 50 Minuten. Je nach Diagnose, Schwierigkeit bzw. der geplanten Behandlungsmaßnahme ist es auch möglich, mehrere Sitzungen am Tag oder in der Woche durchzuführen. Es kann auch vorkommen, dass wir die Behandlungsräume verlassen, um gezielt Situationen aufzusuchen. Darüber hinaus ist es häufig sinnvoll, Übungen in Rollenspielen durchzuführen. Die Art der Therapie unterscheidet sich daher von Patient zu Patient. Gegen Ende einer Therapie wird die Sitzungsfrequenz für gewöhnlich langsam reduziert.

Kosten

gesetzlich Versicherte

Für alle gesetzlich Versicherten gilt, dass die ersten Sitzungen problemlos von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Dazu müssen Sie lediglich Ihre Versichertenkarte mitbringen. Nach einem Vorgespräch und mindestens zwei probatorischen Gesprächen wird die Therapie danach bei Ihrer Krankenkasse beantragt. Das Behandlungskontingent variiert dabei.

privat Versicherte

Bei privatversicherten Patienten ist die Kostenübernahme gemäß den vereinbarten Versicherungsbedingungen unterschiedlich geregelt. Daher informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenversicherung über Ihre vertraglichen Bedingungen für psychotherapeutische Leistungen.

Beihilfeberechtigte 
Bei beihilfeberechtigten Patienten werden die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung in der Regel übernommen. Für die weitere Kostenübernahme nach 5 Sitzungen muss ein Antrag auf Psychotherapie gestellt werden.

Selbstzahler
 
Wenn Sie sich nicht mit bürokratischen Hürden belasten möchten, besteht auch die Möglichkeit, die Kosten für die Behandlung selbst zu übernehmen.

Für alle Finanzierungsformen gilt, dass sich das Honorar nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) richtet. Leider besteht - auch unabhängig von Ihrer Versicherung - eine lange Wartezeit vor Therapiebeginn. Bitte erfragen Sie diese telefonisch.          

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen